Vom Wald in’s Studio: Hier wird Geschichte geschrieben. Die zweite (obwohl eigentlich dritte) Folge hat endlich ordentlichen Sound und ein paar mehr oder weniger konkrete Ideenansätze zum Zuhören und Mitdenken. Darum geht’s in der etwas mehr als einstündlichen Session um Wetten, dass…?, Fußball und das ‘Ideen haben’ an sich.

Schade, dass es Wetten, dass…? nicht mehr gibt. Und das meinen wir weniger wegen der zum Ende hin zum Fremdschämen geeigneten Moderation und den an den Haaren herbeigezogenen Pseudo-Showhöhepunkten, sondern wegen potentiell neuer Ideen für Wetten. Schließlich hatte jeder schon mal eine Idee, die man, wenn man’s extrem nimmt, durchaus auch als kurzweilige Samstagabend-Unterhaltung vor Publikum hätte umsetzen können. Und auch wenn unsere Ideen dazu nur eine Ahnung davon vermitteln, glauben wir, dass dieser Ansatz durchaus umsetzenswert sei.

Genau so verhält es sich mit den Spielzusammenfassungen bei der Sportschau: Muss man echt immer die Spielszenen selbst sehen, oder reichen vielleicht auch das Sehen der Fan-Reaktionen auf der Tribüne, um zu erkennen, wie das Spiel ausging? Gerade während dieser EM, in der nicht jedes Spiel eine echte Augenweide war, hätte so manche Reaktion deutlich mehr Spaß vermittelt als die Aktion auf dem Feld.

Schlussendlich blieb dann aber noch die Frage, wie das jetzt eigentlich mit diesem “Ideen haben” ist, ob man das üben kann und worüber man diesbezüglich bis zum Verlust der Muttersprache philosophieren kann. Denn nicht nur für Kreative sind Ideen wichtig: Wer keine Ideen hat, gestaltet weder sein Leben, noch seine Umwelt. Und ohne die richtige Motivation gibt’s erst Recht keine Idee. Sind Ideen also immer die Lösungen von Problemen oder oftmals einfach nur der Anfang von “was wäre eigentlich, wenn…”?

Das und noch einiges mehr gibt’s in dieser Folge. Also: Viel Spaß beim Hören!